Möchten Sie diesen Newsletter in Zukunft abonnieren, dann klicken Sie hier.
 
01 | 2014
Newsletter Stiftsbezirk St.Gallen Randnotiz
   
 
Verein Weltkulturerbe und Stiftsbibliothek lancieren Newsletter
 
  Seit 1983 ist der Stiftsbezirk St.Gallen mit der Stiftsbibliothek, dem Stiftsarchiv, der Kathedrale, archäologischen Funden und Denkmälern Weltkulturerbe. Dieser neue Newsletter soll die interessierte Öffentlichkeit vierteljährlich auf die Anliegen und die vielfältigen Aktivitäten hinweisen, die im Stiftsbezirk stattfinden oder einen Bezug zu ihm haben. Verantwortlich zeichnet der Verein Weltkulturerbe zusammen mit der Stiftsbibliothek. Weitere Informationen zum Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen finden Sie hier.
 
 
Ostern im Stiftsbezirk
 
  Ostern ist das Freudenfest der Christenheit – auch in der Kathedrale St.Gallen. Nach dem Erinnern an das Leiden Christi in der Karwoche folgt die Feier der Auferstehung. Die Liturgie von Karwoche und Ostern ist zeichenhaft und eindrücklich. Sie wird durch die St.Galler DomMusik feierlich mitgestaltet.
Donnerstag, 17. April
19.30 Uhr, Feier zum Hohen Donnerstag
20.45 Uhr, Lamentationen (Collegium Vocale)
Freitag, 18. April
15.00 Uhr, Karfreitagsliturgie (Domchor)
Samstag, 19. April
21.00 Uhr, Osternacht
Sonntag, 20. April
9.00 Uhr, Pontifikalamt zu Ostern (Domchor)
18.00 Uhr, Ostervesper (Collegium Vocale)
Mehr dazu finden Sie hier.
 
 
Barocksaalkonzert: Ensemble Sarband
 
  Das diesjährige Barocksaalkonzert der Stiftsbibliothek im Rahmen des Bodenseefestivals steht im Zeichen der Begegnung von Christentum und Islam. Mit dem Ensemble Sarband wird eine Formation zu sehen und hören sein, die sich seit Jahrzehnten auf höchstem musikalischen Niveau für den kulturellen Austausch unter den Religionen einsetzt und dafür vielfach ausgezeichnet wurde. Der Abend mit dem Titel "Zeichen für alle Menschen" bringt Musik zu Maria, Jesus und Mohammed zum Klingen. Der renommierte Islamwissenschaftler Christian W. Troll SJ wird in die Thematik einführen.
Donnerstag, 15. Mai 2014, 19.00 Uhr
Eintrittspreis CHF 50.-
Mehr dazu finden Sie hier
 
 
Klosterplan-Faksimile
 
  Der berühmte St.Galler Klosterplan gehört zu den faszinierendsten Dokumenten der Stiftsbibliothek. Nun liegt er in einem neuen Faksimile vor, zusammen mit einem von alt Stiftsbibliothekar Ernst Tremp verfassten Begleitheft.
Bestellmöglichkeit
 
Wir schreiben das Jahr 1805. Der Grosse Rat des neugeschaffenen Kantons St.Gallen beschliesst in einer umstrittenen Abstimmung mit 36 zu 33 Stimmen die Liquidation der Klostergüter. Er hebt damit die geistliche Gemeinschaft auf. Die 74 Mönche, die mehrheitlich schon weiter herum verstreut leben, sind nun ohne Heimat. Auf Um- und Abwegen finden einige ein neues Kloster oder eine geistliche Stelle, andere wie Pater Aloys Abt nehmen einen Ausweg. Er wandert nach Amerika aus und heiratet. Der vormalige Abt Pankraz Vorster schreibt, dass „das Lesen schlechter Bücher“ zu seinem Fall beigetragen habe.
Lesetipp
 
 
Agenda
 
Für mehr Informationen klicken sie bitte hier.
 
Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.