Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

04 | 2016


Newsletter Stiftsbezirk St.Gallen

 

Randnotiz


Managementplan

  Heute Nachmittag wurde der Managementplan zum Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen vorgestellt. Im Rahmen der 2015 unterzeichneten “Vereinbarung über den Schutz und die Pflege des Weltkulturerbes Stiftsbezirk St.Gallen”, haben Kanton, Stadt und Konfessionsteil den Verein Weltkulturerbe Stiftsbezirk St.Gallen mit der Planung und Umsetzung der gemeinsamen Bestrebungen beauftragt.

Mit dem Managementplan steht nun ein erstes und wichtiges Instrument zur Sicherung des aussergewöhnlichen universellen Wertes des Weltkulturerbes bereit.

Managementplan

Im Paradies des Alphabets

  Die Stiftsbibliothek eröffnet morgen Freitagabend die Winterausstellung „Im Paradies des Alphabets – Die Entwicklung der lateinischen Schrift“. Schreiben ist die wohl wichtigste Kulturtechnik, die wir in der Schule lernen. Woher kommt unsere Schrift?

Nur an wenigen Orten Europas gibt es so viele verschiedene originale Zeugnisse für die Entwicklung unserer Schrift wie in der Stiftsbibliothek. Die Stiftsbibliothek St. Gallen präsentiert anhand ihrer einmaligen Handschriftensammlung die Geschichte der lateinischen Schrift von der Antike bis zur Renaissance.

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 25. November um 18.00 Uhr im Musiksaal im Stiftsbezirk statt.

Ein reiches Veranstaltungsprogramm begleitet die Ausstellung.

Nacht der Lichter

  Am Samstag, 26. November 2016, um 19.30 Uhr öffnen sich die Türen der Kathedrale und St. Laurenzen zum Gebet. Bischof Markus Büchel und Kirchenratspräsident Martin Schmidt laden bereits zur 10. grossen ökumenischen Gebetsnacht nach St. Gallen ein. Im Geiste Taizés wird in der Gemeinschaft gebetet und gesungen.

Flyer zur Nacht der Lichter

Advent im Stiftsbezirk

  Der Advent im Stiftsbezirk ist reich an Veranstaltungen. Ist der Weihnachtsbaum auf dem Klosterplatz erst einmal eingeflogen und hat sich der Wirbel gelegt, kehren auch konzentriertere Momente ein.

Auch in diesem Jahr finden wieder vier Abendmusiken statt. Jeweils am Montag, 28. November, 05. Dezember, 12. Dezember und 19. Dezember um 18.30 Uhr spielt der Domorganist Willibald Guggenmos. Bei der 1. und 3. Abendmusik wirken auch die Choralscholen bzw. das Collegium Vocale der St.Galler DomMusik mit. Der Eintritt ist frei, es wird gebeten auf Applaus zu verzichten.

Detailprogramm

Stibi   Weltkulturerbe




Nebst Stiftsarchiv und Stiftsbibliothek bewahrt auch das Staatsarchiv St.Gallen Dokumente und Akten zum ehemaligen Kloster St.Gallen. Als Institution des Kantons steht dabei die Aufhebungszeit des Klosters im Zentrum, ist doch das Territorium der ehemaligen Fürstabtei ein wesentlicher Teil des neuen Staatsgebildes. Die Akten der Liquidation durch den Kanton sind heute im Staatsarchiv zu finden und stehen der interessierten Öffentlichkeit und der Forschung zur Verfügung.


Das Staatsarchiv St.Gallen versteht sich als das Gedächtnis des Kantons. Es sichert, bewahrt und vermittelt die archivwürdigen Unterlagen des Kantons. Entsprechend gibt es sich kundenorientiert. Neuerdings sogar mit einem Film, der in die Bestände und ihre Benutzung einführen soll. Der Lesesaal scheint dann auch rege genutzt zu werden. Schauen Sie selbst:
Zum Film



Sollten Sie zukünftig keine weiteren Newsletter von der Stiftsbibliothek St.Gallen wünschen, klicken Sie bitte hier.